In diesem Blog geht es ausschließlich um Literatur oder, einfacher gesagt, um Bücher. Ihr findet hier Buchempfehlungen, meine Rezensionen zu Büchern und e-Books, die ich gelesen habe, und Hinweise auf Downloads von e-Books. Da ein Blog durch Kommentare am Leben gehalten wird, würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr diese Funktion fleißig nutzt.

Dienstag, 28. Juni 2016

"Glow" von Amelia Freer (Gut essen, glücklich leben)

Dieses Buch von Armelia Freer kam genau zum richtigen Zeitpunkt in mein Leben. Ich war unzufrieden mit meiner Ernährung und den Folgen, die sich daraus für meinen Körper ergaben. Zwar verheißt der grüne Button auf dem Cover genau das, was auch die meisten Werbespots uns glauben machen wollen: Wir alle könnten jünger, schlanker und gesünder aussehen, wenn wir nur die richtige Nahrung zu uns nähmen. Nur verkauft Amelia Freer keine Light, Smart oder Diät-Produkte, ganz im Gegenteil. In einer Logik, die mir so zuvor noch in keinem Ernährungsratgeber begegnet ist, erklärt die Autorin, welche Lebensmittel uns guttun, welche nicht und warum das so ist. Und damit es nicht bei der Theorie bleibt, gibt sie ganz am Anfang des Buches bereits dem Leser praktische Aufgaben: Da werden Küche und Vorratskammer von ungesunden Lebensmitteln radikal befreit. Als Ausgleich gibt es Empfehlungen, was wir stattdessen kaufen und immer im Haus haben sollten. Falls das zu hart klingt, darf man auch erst nur EIN krank machendes Lebensmittel entsorgen und durch Gesünderes ersetzten. 
Es sind genau diese kleinen Denkanstöße, die das Buch von anderen ähnlichen Werken unterscheiden. Zum Beispiel betont die Autorin, dass wir nicht versuchen müssen, perfekt zu sein, Konsequenz genügt. Und sie räumt mit dem Vorurteil auf, gesunde Ernährung bedeute Verzicht, Hunger und Kalorienzähnen. Das Gegenteil ist der Fall. Nehmen wir die richtigen Lebensmittel zu uns, fühlen wir uns fitter, weniger aufgebläht, haben mehr Energie und sind glücklich.
Bewusster essen ist Genuss und nicht Entsagung, und das kann man lernen. Wem Paleo etwas sagt, der weiß, worum es in diesem Buch geht. Das hätte man allerdings auch auf den Buchtitel schreiben können und damit mehr sachliche Information vermittelt, als mit dem leicht reißerisch klingenden "... in 10 einfachen Schritten"

Das Buch wurde aus dem Englischen übersetzt und das merkt man leider auch. Immer wieder stolperte ich über Grammatik- oder Rechtschreibfehler, falsche Übersetzung (z.B konsistent statt konsequent, viel statt fiel), dann fehlten ganze Worte, sodass der Satz keinen Sinn ergab. Ich bin der Meinung, so etwas dürfte bei einem renommierten Verlag nicht passieren. Zweiter Kritikpunkt ist der viel zu kurze  Rezeptteil, der wirkt, wie schnell noch hinter dran gehängt. Zwar wird vorher ganz kurz das Baukastensystem erklärt, aber warum wird im Rezeptteil kein Bezug darauf genommen? Positiv aufgefallen ist mir bei den Rezepten, dass fast alle Zutaten selbst in kleineren Orten Deutschlands problemlos erhältlich sein sollten. 

Fazit: Ein sehr informatives Buch, aus dem ich viel gelernt habe und umsetzen werde. 4****

Das Taschenbuch ist im Goldmann Verlag erschienen, hat 272 Seiten mit vielen lecker anzuschauenden Farbfotos und kostet 14,90 Euro. Das E-Book ist für 11,99 Euro erhältlich.






Keine Kommentare:

Kommentar posten